<ZURÜCK
 
 
 
 







THE ALUMINUM SHOW - MIND OVER METAL
THE ALUMINUM SHOW - MIND OVER METAL

"The ALUMINUM Show" ist eine vollkommen neue, einzigartige Performance, die dem unspektakulären Aluminium durch Bewegung, akrobatischen Tanz, visuelles Theater und Spezialeffekte Leben einhaucht. Voller Energie, Emotionen und Persönlichkeit kreiert das silberne Metall eine leuchtende und reflektierende Welt, die den Zuschauer in ihren Bann zieht und nicht mehr los lässt.
 
Eine Geschichte über die Entstehung einer anderen Welt, der Welt des Aluminiums...
 
Wenn das Bühnenlicht angeht, bewegt sich eine wimmelnde Masse riesiger silbriger Schlangen auf die Zuschauer zu und gleitet hinunter in den Saal. Dieser beängstigende, aber zugleich auch wunderschöne und packende Anblick ist die Eröffnungsszene von Ilan Azriels Tanztheaterstück "Aluminum".
 
Als ehemaliger Tänzer der Inbal-Compagnie in Tel Aviv begann Azriel später eine Solokarriere und entwickelte seine Faszination für industrielle Werkstoffe, zum Beispiel für die verschiedenen Formen laminierten Aluminiums. Dieses Material scheint zu allem fähig zu sein... . Großflächige "Kissen" schweben über die Bühne wie silberne Wolken, die an Merce Cunninhams "Rain Forest" erinnern und von den Tänzern in den Saal gestoßen werden, wo sie sich zu Luftschiffen über unseren Köpfen verwandeln. Die große Kluft zwischen den Tänzern und dem Publikum zu überbrücken, ist lediglich eines der Elemente von Azriels Choreografie.
 
Seine Faszination für die vielfältigen Möglichkeiten dieses Materials inspirierte ihn, ausgiebig damit zu experimentieren.  Da stolzieren riesenhafte Puppenfiguren im Stil von Alwin Nikolais über die Bühne, oder silbern gewandete Tänzer werden zu Rittern in glänzender Rüstung, die an Oskar Schlemmers "Triadic Ballett" (Ballett-Triade) und seine späteren "metallischen" Werke erinnern.
 
Dieses Werk, das von Dollbeat, Ilan Azriels Truppe aus Tänzern, Musikern und Technikern, aufgeführt wird, präsentiert jedoch eine vielschichtige choreografische Struktur, die weit über das reine Experimentieren mit einem bestimmten Metall hinausgeht und erreicht ein hohes Maß künstlerischen Könnens. Die berauschende  Vorführung endet in einem überraschenden Coup: zwei "Kanonen" lassen einen Sprühregen aus silbernem Glitter über das Publikum niedergehen...
 
"Riesige biegsame Aluminiumröhren schlängeln sich über die Bühne, erschaffen menschenähnliche Figuren, die singen, tanzen und sich lieben... Eine einzigartige Show voller Fantasie, Kreativität und Humor..." (Ma'ariv Neuspaper zur Premiere, 02.06.03)
 

 
|  agenda production international GmbH  |  Fährallee 43 |  D-12527 Berlin  |  +49 (0)30 - 234 56 66-0  |