<ZURÜCK
 
 


 
 
FESTLICHE GALA - PERLEN DES KLASSISCHEN BALLETTS
Eine Ballettproduktion für groß und klein mit Märchenerzähler



 
Ausschnitte aus „Schwanensee“, „Dornröschen“, „Nussknacker“, „Cinderella“, „Don Quichotte“ sowie „Pas de Quatre“, „Sterbender Schwan“, russische Tänze u.v.a.m. 
 
„Russisches Nationalballett überzeugt bei Gastspiel in jeder Choreographie...
Mit Körperbeherrschung und Grazie, voller Schönheit und Eleganz konnte das Ensemble in jeder Choreographie ein einzigartiges Balletterlebnis vermitteln“.
(Fränkischer Tag) 


Die Tänzer des Russischen Nationalballetts verkörpern „...große darstellerische Qualitäten, interessante Ansatzpunkte an zeitgenössische Tanzkunst und höchste technische Präzision“       
(Badische Neueste Nachrichten).
Diese große Ballett-Gala bietet ein abwechslungsreiches hochkarätiges Programm mit einem Querschnitt durch mehr als 100 Jahre Ballettgeschichte:

• Ausschnitte aus den größten Ballettwerken Tschaikowskys, „Schwanensee“,    „Dornröschen“ und „Nussknacker“
• das berühmte „Pas de Quatre“ mit vier bezaubernden Ballerinen von Dolin,
• „Tschaikowsky“, eine neoklassische Choreographie aus seiner sechsten Sinfonie – ein männlicher „Pas de Quatre“ mit einem kraftvollen Balanceakt männlicher Schönheit und Eleganz („Die Sprungfreude des Tänzers schien kaum zu bremsen zu sein“ Fränkischer Tag)
•  „Sterbender Schwan“ wie in einem Film aus alten Zeiten als die unvergessene Anna Pawlowna in einem „Drei-Minuten-Ballett“ den Schwan aus Camille Saint-Saëns „Karneval der Tiere“ zum „Unsterblichen Schwan“ machte
• La Bayadère – Die Tempeltänzerin; Ein monumentaler Ballettklassiker      Ausschnitte aus einer faszinierenden Ballettreise nach Indien
• Szenen aus „Don Quichotte“ mit viel Witz und Schwung, sowie der reichen Fülle von spanischen Charaktertänzen
und vieles andere mehr
 
 

 

  „…Mit Anmut, Schönheit und Eleganz setzen das Russische Nationalballett und die Ballettelevinnen diesen Stoff, aus dem die Träume sind, brillant auf der Bühne um. Tänze von unglaublicher Leichtigkeit und höchster technischer Präzision vermitteln glaubhaft eine kleine Geschichte, für die es in der realen Welt kaum eine Entsprechung gibt und dies ist wohl das eigentliche Geheimnis des klassischen Balletts…“                      
(Main Echo)
 
 Das Russische Ballett hat sich darauf konzentriert, neue Talente aufzubauen und – wie schon sein Name sagt – die nationale Tradition der bedeutenden russischen Ballettstücke aufrecht zu erhalten. Das Repertoire umfasst praktisch alle großen, abgeschlossenen Werke von Marius Petipa wie „Don Quichotte“, „La Bayadere“, „Dornröschen“, „Schwanensee“, „Raymonda“, „Paquita“, aber auch andere Produktionen wie z. B. „Der Nussknacker“, „La Sylphide“ und „La Fille Mal Gardée“.
Mit diesem breiten Repertoire feierte das Russische Nationalballett weltweit seinen Erfolg u. a. in England, USA, Süd Afrika, China, Italien, Deutschland und viele andere.
 
 
|  agenda production international GmbH  |  Fährallee 43 |  D-12527 Berlin  |  +49 (0)30 - 234 56 66-0  |