<ZURÜCK
 
 






ROMEO & JULIA
ROMEO & JULIA

Die berühmteste Liebesgeschichte der Welt wird in feinster klassischer Ballettsprache erzählt!




Musik: P.I. Tschaikowski
Choreografie: Elena Radchenko
 

Der temporeiche, filmschnittartige Wechsel von lebensfreudigen Momenten, Szenen und tragischer Verstrickung sorgt für einen spannungsreichen Ballettabend.
 

Das wohl berühmteste Liebespaar der Weltliteratur steht im Zentrum der Balletproduktion. Leben. Liebe. Tod. Wie kaum ein anderer Stoff hat Shakespeares Tragödie „Romeo und Julia“ seit ihrer Uraufführung 1597 Generationen von Künstlern zu Bearbeitungen inspiriert. Ob Literatur, Film oder Oper – jede Kunstgattung setzt sich bis heute mit der Tragödie der Liebenden von Verona neu auseinander. Besonders häuften sich Versuche, mit den Mitteln des Tanzes und der Pantomime diese Geschichte einer heimlich aufblühenden Liebe, die wegen der Intoleranz tödlich verfeindeter Familienclans keine Erfüllung finden kann, zu gestalten. Eine farbige, glutvolle Musik, deren tänzerischer Impetus das Wesentliche der Shakespeareschen Tragödie, das Aufeinanderprallen von Liebe und Hass, das Nebeneinander von Zärtlichkeit und Gewalt auf geniale Weise eingefangen hat.
 



Musik von „Romeo und Julia“ ist eine Fantasie-Ouvertüre des russischen Komponisten P. I. Tschaikowski und gilt als das erste Meisterwerk des knapp 30-jährigen Komponisten. Trotz des programmatischen Titels handelt es sich allerdings nicht um Programm-Musik im engeren Sinne. Die Geschichte von Romeo und Julia ist zu bekannt, als dass sie in der Musik noch einmal nacherzählt werden müsste.
 

Im Gegensatz zu Tschaikowskis Werken wie Schwanensee und Dornröschen, die in Geschichte und Gehalt stark an den Geist der europäischen Romantik, die Welt des Märchens und des klassischen Balletts gebunden scheinen, hat „Romeo und Julia“ den unbestreitbaren Vorteil, sich durch Shakespeares zeitlose und geradezu archetypische Anlage der Liebestragödie für Weiterentwicklungen anzubieten.
 

Ein opulentes Fest für die Sinne, ein großes musikalische Erlebnis überzeugen gleichsam mit technischer tänzerischer Leichtigkeit und einfühlsamer Romantik, schaffen Sprünge emotionaler Anspannung und Bilder zarter Vertrautheit, die im Gedächtnis bleiben werden.

|  agenda production international GmbH  |  Fährallee 43 |  D-12527 Berlin  |  +49 (0)30 - 234 56 66-0  |